Grüner Tee, Ballaststoffe und Feuchtigkeit: So erhalten Sie Ihre Bräune auch lange nach dem Sommerurlaub

Wer im Urlaub so richtig ausgespannt hat, stundenlang in der Sonne lag und dann braun gebrannt aus dem Urlaub kommt, fühlt sich schön, exotisch und spürt noch die schönen Stunden des Urlaubs auf seiner gebräunten Haut. Doch schon nach wenigen Wochen beginnt die hübsche Färbung nach und nach nachzulassen und eine triste Blässe erfasst die Haut wieder. Aber gibt es nicht irgendeine Möglichkeit, etwas länger braun zu bleiben? Doch, die gibt’s!

Grünen Tee trinken und ballaststoffreich essen: Ernährung wirkt sich auf das Hautbild aus

Wer länger braun bleiben möchte, sollte seinen Körper mit vielen wertvollen Nährstoffen versorgen. Besonders ratsam ist hierbei Grüner Tee, allen voran der pulverisierte Matcha Tee, da die darin enthaltenen Antioxidantien für eine deutlich länger anhaltende Bräune sorgen. Super für die Braunfärbung der Haut sind auch Karotten aufgrund ihres Karotins, welches die Melaninproduktion in den Hautzellen anregt – und hierbei handelt es sich um die dunklen Farbpigmente der Haut.

balaststoffeGenerell sind vor allem vitamin- und ballaststoffreiche Lebensmittel sehr gut, um die Urlaubsbräune zu erhalten. Besonders viele Ballaststoffe befinden sind in Vollkornprodukten sowie allen Gemüse- und Obstsorten, die auch zugleich wertvolle Vitaminlieferanten sind. Übrigens: Unicity Balance (Früherer Name: Bios Life Slim) ist der vitaminreiche Ballaststoffdrink von Unicity.

Die Haut bleibt auch dann länger bräunlich, wenn sie mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird. Es ist also sehr wichtig, genügend zu trinken, neben Grünem Tee am besten anderen Tee, Wasser und großzügig verdünnte Saftschorlen.

Mit Feuchtigkeit versorgte Haut bleibt länger braun

Feuchtigkeit können Sie Ihrer Haut aber nicht nur durch trinken spenden, sondern auch durch feuchtigkeitsfördernde Cremes und Lotionen. Sie haben den Effekt, dass sich die obersten Hautschichten weniger schnell erneuern – die braune Urlaubshaut bleibt also länger erhalten. Besonders gute Zutaten für Hautcremes zur Beibehaltung der Bräune sind Aloe Vera und Birkenrinde. Viel helfen können auch selbstgemachte Masken aus Eiern und Quark.

sonnencreme

Es mag paradox klingen, aber auch wenn man sich zu häufig wäscht, trocknet die Haut aus, gerade dann, wenn das Wasser zu heiß ist. Grund hierfür ist, dass zu häufiger Kontakt mit Wasser den pH-Wert der Haut verändert. Der natürliche Säurefilm auf der Haut wird weggewaschen, die Haut wird mit der Zeit immer trockener und besonders heißes Wasser verstärkt diese Auswirkung noch.

Also: Ruhig nur alle zwei Tage duschen, gesund essen und täglich grünen Tee trinken, dann hält die Bräune noch ein Weilchen an. Und der nächste Sommerurlaub kommt bestimmt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.