Warmer Tee im Sommer: Das ideale Erfrischungsgetränk

Wenn die Außentemperaturen hoch sind, hat der menschliche Körper einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf, und intuitiv sehnen sich die Menschen dann nach einem eiskalten Erfrischungsgetränk.

Und obwohl es sicherlich ein Genuss ist, gemütlich im Schatten zu sitzen und ein kaltes Getränk zu schlürfen, so ist es auf Stoffwechselebene gar nicht so sinnvoll, eiskalte Getränke bei hohen Temperaturen zu trinken – gerade dann, wenn wir eben nicht einfach nur im Schatten sitzen, sondern zu Fuß unterwegs sind, Sport machen oder körperlich arbeiten müssen.

Warum kühlen warme Getränke den Körper besser ab?

Ein eiskaltes Getränk fühlt sich im Mund erfrischend und angenehm an. Wenn die Flüssigkeit aber ins Körperinnere gelangt, muss der Körper Energie verbrauchen und Wärme erzeugen, um sie auf seine eigene Temperatur zu erwärmen, denn kalte Getränke kann der Magen nicht verarbeiten.

Das kann, wenn Ihr Körper von der Hitze schon geschwächt ist und Sie ihn zusätzlich durch anstrengende Tätigkeit fordern, den Kreislauf belasten und dafür sorgen, dass Ihnen noch heißer wird.

Trinken Sie hingegen einen warmen Tee, bekommt der Körper – zusätzlich zu den Außentemperaturen – ein weiteres Signal, dass es an der Zeit ist, die körpereigene Wärmeproduktion herunterzufahren. Stattdessen beginnt der Körper zu schwitzen und wird dadurch schonend abgekühlt, ohne den Kreislauf zu belasten.

Je mehr der Körper leisten muss und je stärker er der Hitze ausgesetzt ist, umso wichtiger ist es, regelmäßig, über den ganzen Tag verteilt, kleine Mengen an Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Unter den Völkern, die sehr heiße Länder bewohnen und ihren Alltag bei teilweise extremen Situationen bewältigen müssen, ist das längst Gang und Gäbe.

So wird Ihr Tee zum leckeren Erfrischungsgetränk

Natürlich müssen Sie Ihren Tee nicht bei 35 Grad im Schatten beinahe kochend heiß trinken, das ist mit Sicherheit unangenehm. Es reicht, wenn er lauwarm ist – eben so, dass Ihr Körper ihn nicht erst herunterkühlen muss, bevor er verarbeitet werden kann.

Damit er genauso lecker ist wie ein typisches Sommergetränk, können Sie ihn süßen. Wenn Sie dabei Kalorien einsparen möchten, verzichten Sie auf Zucker und geben Sie stattdessen einen Spritzer Sirup oder Fruchtsaft in Ihren Tee. Letzteres passt besonders gut in einen Früchtetee.

Ein paar Zitronenscheiben oder Minze-Blätter sorgen dank ihres Menthols für einen besonderen Frischekick, und natürlich können Sie auch einfach einen lauwarmen Pfefferminztee trinken. Ein Päckchen Unicity Matcha, eingerührt in warmes Wasser, ist dank seiner leckeren Inhaltsstoffe ohnehin schon ein fruchtiges Trinkerlebnis.

Nun ist dieser Artikel nicht dazu gedacht, irgendwem die Freude an einem köstlichen eisgekühlten Cocktail, einem Milchshake oder einem sprudelnden Mineralwasser aus dem Kühlschrank zu verderben. Genießen Sie ruhig Ihre kalten Getränke, oder probieren Sie Ihren Tee als Eisteevariante gut gekühlt. Aber bedenken Sie, dass wärmere Flüssigkeiten für den Körper und seinen Stoffwechsel sinnvoller sind, gerade dann, wenn er viel leisten muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.