Herbsttee: Grünen Tee verfeinern mit köstlichen Aromen

Mit dem Herbst beginnt auch wieder die Tee-Saison – und ob Grüner Tee, schwarzer Tee, Früchtetee oder Kräutertee: Die Auswahl an leckeren Tees ist riesig. Besonders köstlich und angereichert mit einem Hauch Exotik sind aromatisierte Grüntees mit Zutaten, die zum Herbst und zum Winter sehr gut passen, wie verschiedene Kräuter, Früchte und Nüsse. Am besten schmecken die Grüntees, wenn man kreativ ist und sie nach eigenem Geschmack mit selbstgetrockneten Zutaten verfeinert.

Grüner Tee mal anders: Welche Aromen passen zu grünem Tee?

Orangenschalen, Zimt und Äpfel gehören zu den Zutaten, die in der kalten Jahreszeit besonders beliebt sind. Zum süßlichen, aber auch leicht herben Geschmack von Grünem Tee passen diese Aromen hervorragend. Orange und Zimt mutet dabei besonders weihnachtlich an.

Aber auch Nüsse sind als Teearoma sehr beliebt und lassen sich hervorragend mit grünem Tee kombinieren, vor allem Walnusskerne, Mandeln und Kokosflocken ergänzen Grünen Tee sehr gut, insbesondere in Kombination mit fruchtigen Geschmäckern wie Apfel oder Ananas. Und auch Ingwer mit seinem feurig-scharfen Geschmack ist eine beliebte Zutat für herbstliche und winterliche Tees.

tee_fruechte

Grünen Tee für den Herbst selber machen: Kreativ sein und Zutaten vermischen

Natürlich gibt es zahlreiche fertige Teemischungen zu kaufen, die sicherlich auch alle lecker sind. Ein noch besseres Geschmackserlebnis bekommt man jedoch, wenn man sich seine herbstlichen grünen Tees selbst zusammenmischt.

Grünen Tee an sich werden sie natürlich kaum selbst anbauen und herstellen können – das deutsche Klima bietet für die Grünteepflanze sehr schlechte Bedingungen. Hier müssen Sie dann doch auf fertige Grüntees zurückgreifen, die Sie dann mit Ihren eigenen Ideen beliebig verfeinern können.

Die meisten Zutaten eigenen sich insbesondere in getrockneter Form für den selbstgemachten Tee, da dadurch das Aroma besser zum Tragen kommt. Das gilt vor allem für Früchte und Kräuter. Dazu werden die Früchte oder Kräuter klein geschnitten und im Ofen bei niedriger Hitze (etwa 50 Grad) bis zu acht Stunden lang getrocknet. Wer ein Dörrgerät besitzt, kann natürlich auch dieses zum Trocknen verwenden.

matcha2016

Und dann heißt es nur noch, kreativ zu sein und zu kombinieren: Wie schmeckt grüner Tee mit Apfel, Zimt und Mandel? Oder Ingwer und Orange? Auch sehr lecker ist sicherlich die Kombination aus Walnuss und Apfel oder wahlweise auch Ananas – einfach ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.